Clean Water & Sanitation NGO - Les femmes beneficiaire de lalphabetisation en langue Dogosoir du Village de Kentabado Commune de kende region de Bandiagara  158 scaled
Afrika

Resilienz stärken und Ernährung sichern im Norden Malis

Logo Borda Africa

Offizieller Projekt Titel

Resilienz stärken und Ernährung sichern im Norden Malis (Timbuktu, Gourma-Rharus, Bandiagara)

Geber

BMZ Kapitel 2301 Titel 687 06

Laufzeit

2019-2023

Budget

4.654.896,00 €

Externe Projektnummer

PN: 2019.1820.0 

Verantwortliche

Boubacar Maiga, BORDA Mali 

Dr. Alexander Wolf, HQ 

Partner

Partnerorganisationen sind die NRO “Association pour le Développement en Zone aride” (ADAZ) in Timbuktu und Rharus sowie die NRO “Harmonie pour le Développement au Sahel” (HDS) im Dogonland. Partner in Bamako ist die NRO “Reusir la Décentralisation” (RLD) Zielgruppen sind lokale Basisorganisationen der ländlichen und städtischen Gemeinden.

Beschreibung

Resilienz stärken und Ernährung sichern von lokalen Bedürftigen und Kooperativen im Norden Malis:

1.) Einkommens- und Ernährungssicherheit sowie Wasserversorrgung für zurückgekehrte Geflüchtete, IDPs und benachteiligte Bevölkerungsgruppen ist gewährleistet und deren Arbeitskraft wird erhalten.

2.) Die lokalen Kooperativen sichern ihren Lebensunterhalt durch die Erträge der landwirtschaftlichen Produktion (Reis, Getreide, Gartenbau, Futtermittelanbau).

3.) Die Kooperativen beherrschen erlernte Techniken (Anbau, Verarbeitung von Produkten). Informationen und Wissen zur Führung und Organisation der Kooperativen werden angewandt.

4.) Bäuerliche genossenschaftliche Organisationen leisten die erforderliche Beratung und Unterstützung insbesondere bei der Wartung und Reparatur von Pumpen und Anlagen. Streitigkeiten um Landnutzung wurden reduziert.

Schlagworte

IDP, Frauenförderung, Bewässerungsanbau, Bourgou-Kultur, Genossenschaften, Schlichtungsstellen

Projektstatus

Projekt ist im finalen Jahr

Finanzstatus

Budget für 2023 beträgt 460.720,00€

Women in Village de Andjin