Clean Water & Sanitation NGO - GIZ Tansania PN411 2 1
Afrika

Sanitärversorgung und Hygiene zur verbesserten COVID-Prävention

Logo Borda Africa

Offizieller Projekt Titel

Verbesserung der COVID-Prävention und -Minderung durch Verbesserung der Hygiene- und Sanitärsituation in den Gemeinden in Mbeya und Tunduma

Geber

GIZ

Laufzeit

2021-2023

Projektnummer extern

21.2284.4-002.00 

Verantwortlich

Africa / Tanzania: Laura Bright-Davies 

Project Manager: Jutta Camargo  

HQ: Kaja Olgun, Regional Coordinator 

Partner

BORDA Tanzania, Dar es Salaam 

Beschreibung

Das Ziel des Projektes ist die Vorbereitung und Durchführung von COVID-19 Präventions- und Minderungsmaßnahmen zur Verbesserung der Hygiene- und Sanitärversorgung in den Sekundärstädten Mbeya und Tunduma in Südwest-Tanzania.  

Um dies zu erreichen wurden folgende Maßnahmen durchgeführt:  

– Sensibilisierungs- und Aufklärungskampagnen in Tunduma und Mbeya zur Covid-19 Prävention und Mitigation, mit dem Ziel der Pandemiebekämpfung sowie zur Verbesserung der Siedlungshygiene

– Planung, Design und Errichtung eines „vereinfachten Abwasserentsorgungsnetzes“ (simplified sewer system) in Mbeya 

– Planung, Design und Errichtung einer Fäkalschlammaufbereitungsanlage in der Nähe der Stadt Tunduma 

– Workshops mit Stakeholdern und relevanten Interessensgruppen, u.a. zur Auswahl geeigneter Komponenten für die Sanitärmaßnahmen 

– Trainings und Workshops mit den künftigen Betreibern (Capacity Building)

Schlagworte

Verbesserte Sanitärlösungen, COVID-19 Prävention und Minderung, Capacity Building und Entwicklung 

Projektstatus

Projektende Juni 2023

Finanzstatus

Gesamtbudget 881.703,51 €